Akír
Hallo.
Dies ist ein privates Forum.
Sollte es jedoch Interesse bei euch geweckt haben könnt ihr gerne im Gästebereich mit uns Kontakt aufnehmen.

Liebe Grüße



 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Quicklinks
Test 1Kurze Bechreibung
Test 1Kurze Bechreibung
Test 1Kurze Bechreibung
Test 1Kurze Bechreibung
Team

ADMINA: Kairi
Im Moment sind meine Aufgabengebiete alles Rund um das Forum, RPG, Plot, Partner und Off-Topic. Gerne könnt ihr euch jederzeit bei mir melden.

Teilen | 
 

 Kuro's Büro

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Kuro's Büro   Fr Aug 23, 2013 1:15 am

Kuro's Büro ein Zimmer mit vielen großen Fenstern welche auf die Innenstadt zeigen und viel Licht reinlassen. Direkt vor dem Fenstern steht ein großer Schreibtisch aus geölten Eichenholz mit einem dicken bequemen Stuhl. Der Schreibtisch ist sehr aufgeräumt und hat einige Schubladen und einem großen Monitor mit einer Tastatur. Ebenfalls befindet sich ein Altmodisches Schwarzes Telefon auf der rechten Seite des Tisches. An den Seiten erstrecken sich Schränke welche ebenfalls aus geölter Eiche gebaut sind und sind gefüllt mit Büchern und Akten.

Der Boden ist aus hellen Eichen Parkett mit einem dunkel roten Teppich auf dem sich der Schreibtisch und Kuro's Chefsessel befinden. Auf dem Teppich ist das Emblem der Komori Familie abgebildet.

Das Zimmer erreicht man wenn man an der Sekretärin von Kuro vorbei kommt durch eine Massive Tür.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kuro's Büro   Fr Aug 23, 2013 1:37 am

[First Post]

Es ist ein milder Sommerabend, einige Wolken schweben am Himmel während Kuro an seinem Schreibtisch sitzt und sich auf seine gefalteten Hände lehnt und auf dem Bildschirm starrt. Er hat tiefe Augenringe und sein Blick scheint leer zu sein. Eine große Tasse heißen Kaffee steht zur seiner linken. Ein seufzen entweicht den Komori und er dreht sich mit dem Stuhl zur Fensterseite hinter ihm und schaute auf die Stadt die ihn sozusagen zu Füßen liegt.
~ Eigentlich könnte ich Akir dankbar sein, sogar einen schönen Check schreiben dafür das er den Leuten das Leben zur Hölle macht. Alle werden Paranoid, haben Angst das sie die nächsten sind und stopfen ihre Anwesen voll mit Überwachungskameras, Alarmanlagen, Verteidigungsanlagen und schweren Toren. Aber solange ich nicht weiß ob er nicht der Mörder meiner Eltern und Yin ist kann ich diesen Wesen nicht verzeihen was er getan hat.~ dachte er vor sich hin und holte die Tageszeitung aus seiner Schreibtisch Schublade.
Seit dem 'Schwarzen Tag' wie er ihn nennt hat er diese Abonniert, er will wissen wann und wo er zugeschlagen hat, will wissen ob die Polizei Hinweise hat, will ein Muster in seiner Art erkennen. Aber schon irgendwie ergibt sich nichts, als sei es Hoffnungslos und die Menschen müssten sich einfach ihren Schicksal ergeben. Und wieder stand nichts über Akir in der Zeitung, Klatsch und Tratsch über die Reichen und Schönen, eine Werbeannonce seiner Firma aber sonst nichts.
Genervt zerknüllte er die komplette Zeitung und warf sie in seinen Papierkorb, er schnaufte wie ein aggressiver Bulle der grade zu auf den Torero zu rennt. Er stand auf und stellte sich vor der Wand aus Glas, welches man auch als riesiges Fenster beschreiben könnte. „Du denkst du kannst Gott spielen Akir? Nein, du hast dich mit einem Komori angelegt. Wir stehen für Sicherheit und Schutz. Du wirst dich mir ergeben früher oder später das schwöre ich bei dem Grab meiner Eltern, und dem Grab meiner Verlobten. Ich weiß das du das warst, ich weiß es einfach.“ Redete er mit sich selber und starrte aus dem Fenster auf dem Boden der Stadt.

Ruckartig drehte er sich um und lief ein paar Minuten in seinem Büro herum und versuchte durch zu atmen und massierte sich die Schläfen. „Ruhig bleiben Kuro, du musst dich irgendwie ablenken. Wenn du Pausenlos daran denkst, folterst du dich nur selbst. Ablenkung, ich brauche Ablenkung.“ Sagte er zu sich selbst und zog sich seinen schwarzen Mantel an und verließ sein Büro das er abschloss. Er war der letzte im Gebäude, wie immer. Also war auch er derjenige den die Gebäude Wächter das letzte mal sahen während ihrer Schicht. Mit eiligen Schritten ging es zum Fahrstuhl der ihn in die Tiefgarage brachte wo er in sein Auto stieg und einmal die Augen schloss bevor er den Schlüssel drehte und los fuhr.

[TBC: ??]
Nach oben Nach unten
 
Kuro's Büro
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Yukari Lin Yuzuki ~Kuro Usagi~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Akír :: Archiv :: Rollenspiel :: Kara :: Komori Industries-
Gehe zu: